Erstes Spritzenhaus

Das erste Spritzenhaus wurde 1892 an der Kreuzung Obere Dorfstraße und jetzige Johann-Schlegel-Straße gebaut und betrieben.


Jetziges Feuerwehrhaus

Das aktuelle Feuerwehrhaus steht am Ortsausgang des Flurweges in Richtung Rauschenberg.

Die Grundsteinlegung war am 25.09.1983 und die festliche Einweihung war dann am 12.11.1983 unter Anwesenheit des damaligen stv. Landrates herrn Horst Emy und des damaligen Gemeindepfarrers Italo Bacigalupo, sowie der Bevölkerung von Bergtheim. Umrahmt wurde die Feier vom Posaunenchor aus Gutenstetten. Der Einzug in das Gebäude fand am 11.11. des gleichen Jahres statt, also nur zwei Monate nach dem Ersten Spatenstich.

 

Über die Jahre hinweg wurden diverse Umbauten und Renovierungsarbeiten getätigt. Hier wurde zum Beispiel die kleine Garage in einen Jugendraum umgebaut, welcher einige Jahre später wieder in einen Aufenthaltsraum umfunktioniert wurde. Die Toiletten wurden modernisiert, das Pflaster erneuert, die Fassade gestrichen und zuletzt wurde das große, unhandliche Tor durch ein Sektionaltor ausgetauscht. 

 

Da allerdings das Gebäude 2018 auch seine 35 Jahre voll macht und die Planungen für ein Dorfgemeinschaftshaus in vollem Gange sind, wird in diesem neuen Haus eine Fahrzeughalle samt Lagerraum mit eingeplant.

zur Einweihung 1983

aktueller Zustand 2016
aktueller Zustand 2016